Geburt/Gynäkologie

OA Dr. Peter Révész

Das Wohl der gebärenden Schwangeren ist alleiniger Maßstab meines ärztlichen Handelns.

 

Vor der Geburt

Geburtsvorbereitungskurse:

Unsere kostenlosen Geburtsvorbereitungskurse (keine Anmeldung erforderlich) finden jeden Montag von 16.00 bis 17.30 Uhr im Turnsaal der Physiotherapie in der Klinik Diakonissen Schladming statt. Nach einer kurzen Turneinheit mit stärkenden Gymnastikübungen, werden verschiedene Themen rund um die Geburt besprochen und es bleibt genügend Zeit um offene Fragen zu beantworten. Den Geburtsvorbereitungskurs können werdende Mütter ab Beginn des Mutterschutzes besuchen. Der Kurs wird von einer Hebamme geleitet.

Kreißsaalbesichtigung:

Es ist wichtig, sich früh genug mit dem Ort der Geburt vertraut zu machen. Wir laden werdende Eltern deshalb gerne ein, die Station B und unsere Geburtshilfeeinheit bereits vor der Geburt kennenzulernen. Die Kreißsaalführung und Stationsbesichtigung findet am 2. Montag im Monat von 16:00-17:30 Uhr statt. Treffpunkt ist ebenfalls im Turnsaal der Physiotherapie. Zur Kreißsaalbesichtigung sind auch Väter oder Begleitpersonen herzlich willkommen.

Schwangerschaftskontrollen

Nach der letzten gynäkologischen Untersuchung bei Ihrem/Ihrer niedergelassenen Facharzt/Fachärztin – circa bis zur 36. Schwangerschaftswoche – werden Sie mit einer Überweisung Ihres/Ihrer Facharztes/Fachärztin nach einer telefonischen (DW 6623) Terminvereinbarung in unserer Spätschwangerenambulanz vorstellig. Dort wird ein Erstscreening durch einen Facharzt durchgeführt, um etwaige Risikogeburten auszuschließen. Bis zur Geburt können CTG-Kontrollen bei uns durchgeführt werden. So haben Sie auch die Möglichkeit unsere Hebammen vorab kennenzulernen.

Wichtiges rund um die Geburt

In der Klinik Diakonissen Schladming erleben Sie die intime Atmosphäre einer Hausgeburt mit der Sicherheit einer Klinik.

  • Individuelle Betreuung nach Wunsch der werdenden Eltern
  • Partner oder Begleitperson bei der Geburt erwünscht
  • Genügend Zeit für die junge Familie zum Kennenlernen
  • Unterstützende Hilfestellung bei der Neugeborenenversorgung und im Frühwochenbett

 

Die Geburt

 

Das Hebammenteam der Klinik Diakonissen Schladming unter der Leitung von Hebamme Anica Scheiber, BSc und DGKP Sigrid Dier bietet Ihnen bei der Geburt Ihres Kindes:

 Verschiedene Gebärmöglichkeiten:

  • kniende Geburt
  • stehende Geburt
  • Wassergeburt
  • Hockergeburt
  • Seitenlage, Rückenlage

Alternative Anwendungen unter der Geburt nach Wunsch:

  • Homöopathie
  • Bachblüten- und Aromatherapie
  • Entspannungsbad zur Wehenerleichterung
  • Hebammengeburt
  • Ambulante Geburt
    • dabei werden Mutter und Kind bei Wohlbefinden etwa sechs bis acht Stunden nach der Geburt entlassen (nachbetreuende Hebamme empfohlen!)
  • Anonyme Geburt 
  • Ungestörtes Bonden (Haut an Haut kuscheln von Mutter und Kind für Beziehungsaufbau) direkt nach der Geburt 
  • Bei Stillwunsch erstes Anlegen im Kreißsaal
  • Väter parken gratis bei uns im Parkhaus am Tag der Geburt Ihres Kindes

Was benötige ich bei einem stationären Aufenthalt?

  • Mutter-Kind-Pass
  • E-Card
  • schwangerschaftsrelevante ärztliche Befunde

 Grundsätzlich werden alle benötigten Artikel (Windeln, Kleidung für Mutter und Kind, Hygieneartikel, Stillhilfen, usw.) bei einem stationären Aufenthalt bereitgestellt. Eigene benötigte oder gewünschte Dinge können je nach Bedarf ergänzt werden.

Mutter:
  • Toilettenartikel
  • Hausschuhe und warme Socken
  • Still-BH
  • optional: eigene bequeme Kleidung
Kind:
  • „Heimkomm-Outfit“ je nach Jahreszeit
  • optional: eigene Kleidung

 

Nach der Geburt

Jedes Neugeborene hat seine eigene Persönlichkeit. In den Tagen nach der Geburt stehen wir Ihnen helfend zur Seite und zeigen Ihnen sämtliche Handgriffe und Tätigkeiten der Neugeborenenversorgung für einen bestmöglichen Start zu Hause. Gefördert wird das gegenseitige Kennenlernen durch das 24-Stunden-Rooming-in, was bedeutet, dass Sie Ihr Baby rund um die Uhr bei sich haben können.

Die ersten Untersuchungen bei Ihnen und Ihrem Kind werden bei einem stationären Aufenthalt in den Tagen nach der Geburt durchgeführt. Im Rahmen eines vertraulichen Aufnahme- und Entlassungsgesprächs bleibt genügend Zeit offene Fragen rund um das neue Leben mit Baby zu beantworten.

Weiterführend nach Ihrer Entlassung können Sie gerne unsere Stillgruppe unter der Leitung von DGKP und Stillberaterin (IBCLC) Sigrid Dier besuchen. Dort können Sie sich auch zu Fragen und Erfahrungen mit anderen Müttern austauschen. Die Stillgruppe findet einmal im Monat mit unterschiedlichen Themen statt. Nähere Infos finden Sie hier: Termine Stillgruppe 

Hebammenbetreuung zuhause nach der Geburt

In Österreich hat jede Mutter einen Anspruch auf eine Hebammenbetreuung im Wochenbett (bis 8 Wochen nach der Geburt). Die Kosten werden dabei von Ihrer Krankenkasse übernommen oder bei einer Wahlhebamme zu 80% des Kassentarifs rückerstattet. Es ist sinnvoll, falls eine Betreuung gewünscht ist, bereits in der Schwangerschaft Kontakt mit einer nachbetreuenden Hebamme aufzunehmen. Informationen oder Kontakte dazu finden Sie in der Hebammenbroschüre des Österreichischen Hebammengremiums oder unter www.hebammen.at.

Dokumente für Geburtsurkunde

Die Unterlagen, um die Geburtsurkunde Ihres Kindes zu beantragen, erhalten Sie nach der Geburt bei Ihrem Aufenthalt in der Klinik.