CORONAVIRUS – WICHTIGE INFORMATIONEN gültig ab 06.04.2022

Hatten Sie Kontakt mit einem bestätigten Corona-Fall: Gehen Sie NICHT in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis, sondern bleiben Sie zuhause und rufen Sie die Gesundheitshotline 1450 an, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

WICHTIGE INFORMATION

Für geplante Ambulanzbesuche und geplante stationäre Aufenthalte ist zur Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr mitzubringen.

Es gilt die 3G-Regel:

GEIMPFT:

  • Zweitimpfung – darf nicht länger als 180 Tage zurückliegen
  • Einmalige Impfung für Genesene – darf nicht länger als 180 Tage (210 Tage bei Personen unter 18 Jahren) zurückliegen, wenn mind. 21 Tage vor der Impfung ein positiver PCR-Test (auf SARS-CoV-2) oder Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag
  • Weitere Impfung („Booster“, 2. oder 3. Impfung) – darf nicht länger als 365 Tage zurückliegen

GENESEN: 

  • Ärztliche Bestätigung oder Genesungsnachweis über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die mittels PCR-Test bestätigt wurde
  • Absonderungsbescheid – gültig 180 Tage ab Ausstellung, wenn er für eine nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde

GESTESTET:

  • negatives Testergebnis einer befugten Stelle: PCR-Test max. 72 Stunden nach der Abnahme oder negativer Antigen-Test max. 24 Stunden nach der Abnahme. Antigen-Tests zur Eigenanwendung („Wohnzimmer-Tests“) werden nicht akzeptiert.

Ausgenommen sind Kinder bis 12 Jahre sowie deren Begleitpersonen. 

Generell gilt für alle Ambulanzbesuche: FFP2-Masken-Tragepflicht, 2 Meter Abstand halten und Händedesinfektion.

Kinder zwischen 13 und 15 Jahren (schulpflichtiges Alter) gilt: Der Ninja-Pass wird dem 2-G-Nachweis gleichgestellt.

Ausgenommen davon sind NotfallpatientInnen, also PatientInnen, die berechtigt ohne Terminvereinbarung die Spitalsambulanz aufsuchen müssen und Kinder, die jünger als 13 Jahre sind.

 

Besuchsregelung

Soweit es die Situation vor Ort erlaubt, kann unter Einhaltung der 2G + T (genesen oder geimpft + PCR-getestet) und nach Anmeldung auf der jeweiligen Station grundsätzlich pro Patient und pro Tag ein
Besucher für max. 30 Minuten zugelassen werden. In einem Patientenzimmer darf
sich dabei gleichzeitig immer nur ein Besucher aufhalten. Auf Intensivstationen und
Covid-19-Stationen sind keine Besucher zugelassen.

Besuchsregelung

Soweit es die Situation vor Ort erlaubt, kann unter Einhaltung der 3G-Regel und nach Anmeldung auf der jeweiligen Station grundsätzlich pro Patient und pro Tag ein
Besucher für max. 60 Minuten zugelassen werden. In einem Patientenzimmer darf
sich dabei gleichzeitig immer nur ein Besucher aufhalten. Besuchen Sie unsere Cafeteria (Mo-Fr 11.00 – 16.30 Uhr geöffnet).


Ausnahmen von den Besuchsregelungen sind möglich für:

  • Sterbende Patienten (Palliativ- und Hospizbegleitung) und Patienten in kritischen Lebensereignissen: sofern es dem Wunsch der Patientin/des Patienten entspricht, sind hier Besuche – auch im Rahmen der Seelsorge – gestattet. Dies gilt auch auf Intensiv- und Covid-19-Stationen. In diesen Fällen werden entsprechende Schutzmaßnahmen und Vorkehrungen getroffen. Begleitpersonen und Besucher sind von der Nachweispflicht ausgenommen.
  • Minderjährige Patienten – Begleitpersonen und Besucher sind von der Nachweispflicht ausgenommen. 


Generell gilt für alle Besuche: FFP2-Masken-Tragepflicht, 2 Meter Abstand
halten und Händedesinfektion.